Edmond de Rothschild

Willkommen in unserem Fund Center

Diese Website bietet umfassende Informationen über die Fondspalette der Unternehmensgruppe Edmond de Rothschild. Sie ermöglicht einen direkten Zugriff auf die wichtigsten Fondsdaten (Wertentwicklung, Nettoinventarwert, Fondsmerkmale) und auf die dazugehörigen rechtlichen Dokumente.

Bitte wählen Sie zuerst Ihr Land und anschließend Ihr Anlegerprofil aus:
Mobile Logo

EdR Fund Floating Rate Credit Unternehmensanleihen

Unternehmensanleihen
Entwicklung des Nettoinventarwerts (14/11/2018)
90,86 EUR
Benjamine  NICKLAUS–LU1082946556–
Benjamine NICKLAUS
Léo ABELLARD–LU1082946556–
Léo ABELLARD
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
Anlagehorizont
Zwischen 12 und 24 Monaten
90,86 EUR
Entwicklung des Nettoinventarwerts (14/11/2018)
3
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
Zwischen 12 und 24 Monaten
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (14/11/2018)
90,86 EUR
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
Zwischen 12 und 24 Monaten
Benjamine NICKLAUS  
Léo ABELLARD  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Das Anlageziel des Teilfonds besteht darin, seinen Vergleichsindex nach Abzug der Verwaltungsgebühren über einen Anlagehorizont von ein bis zwei Jahren über ein Portfolio, das auf den Märkten für kurzfristige Unternehmensanleihen vorhandene Anlagegelegenheiten repräsentiert, zu übertreffen.

+ -

Kommentar 28/09/2018

Im September verengten sich die Kreditspreads rundum, als nachlassende makroökonomische Bedenken und ein Anstieg der Nachfrage die engere Politik der Fed und ein robustes Angebot an Unternehmensanleihen ausglichen. In diesem risikobereiten Umfeld übertrafen mit BBB bewertete Schuldtitel logischerweise Emittenten mit besseren Ratings. Dies gilt für den europäischen und den US-amerikanischen Markt für Unternehmensanleihen mit Investment Grade. Diese positive Performance im September wurde vor dem Hintergrund einer sehr starken Primärmarktemissionstätigkeit verbucht (größtes monatliches Volumen seit Jahresanfang), was die Widerstandsfähigkeit der Kreditspreads unterstreicht. Die US-amerikanischen IG-Spreads verengten sich für die Laufzeiten von 7 bis 10 Jahren um 10 BP und die europäischen IG-Spreads um 7 BP. Energie-, Transport- und Finanzwerte waren die Spitzenreiter in Europa, während die Sektoren Telekommunikation, Metalle u. Bergbau sowie Medien den Markt in den USA anführten. Die EZB beließ den Einlagensatz unverändert, Mario Draghi signalisierte im Anschluss an die Sitzung jedoch, dass er ein „relativ starkes Aufleben der Inflation“ beobachte, was die Erwartungen schürt, dass die EZB im Herbst 2019 anfangen könnte, die Zinssätze anzuheben. Die Sitzung der Fed ergab mit einer dritten Zinsanhebung in diesem Jahr um 0,25 % keine Überraschungen. Und schließlich beließ die Bank of Japan ihren Leitzinssatz unverändert, während sie gleichzeitig erstmals seit August 2017 die Kaufspannen für in über einem Jahr fällige Anleihen reduzierte. Trotz eines Wiederauflebens der Handelsspannungen mit der Ankündigung von Zöllen in Höhe von 10 % auf chinesische Importe im Wert von weiteren 200 Mrd. USD und der abwartenden Haltung der Anleger aufgrund der Verhandlungen über den italienischen Haushalt entwickelte sich der europäische Hochzinsmarkt mit einer Verengung des Xover Index um 25 BP relativ gut. Der High Yield Cash Bonds Index stieg im Monatsverlauf um 0,25 % (Gesamtrendite), dank einer Verengung der Spreads um 14 BP bei einer Outperfomance der BB-Emissionen gegenüber Anleihen mit B- und CCC-Ratings. Im September lebte die Primärmarktaktivität mit unter anderem Jaguar, IGT, Refinitiv, Getlink und Guala Closures wieder auf. Bei den Finanzschuldtiteln verengten sich die Spreads aufgrund von Erwartungen, dass sich das italienische Budget im Bereich der europäischen Standards bewegen würde. Die Ankündigung des italienischen Haushaltsdefizits Ende September mit -2,4 % des BIP enttäuschte die Anleger jedoch und machte einen Teil der Performance des Monats wieder zunichte. Dennoch konnten die meisten Segmente eine positive Performance verzeichnen. Der Versicherungssektor und insbesondere die Anleihen ohne Laufzeitbegrenzung (+0,46 %) und die auf Euro lautenden CoCos (+0,45 %) entwickelten sich besonders gut. Die starke Performance der Tier 2-Anleihen aus dem Bankensektor ist ebenfalls bemerkenswert (+0,49 %). Gegen die Danske Bank wurden in Bezug auf die Geschäfte ihrer estnischen Tochtergesellschaft in den Jahren 2007 bis 2015 mehrere Untersuchungsverwahren wegen Geldwäsche eingeleitet. Die Anleihen der Bank wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Ratingagenturen reduzierten den Ausblick für die Bank von stabil zu negativ. In diesem Monat erfolgten zahlreiche CoCo-Emissionen auf dem Primärmarkt, mit einem Gesamtvolumen von 6,2 Mrd. EUR. Der spanische Markt war besonders dynamisch, mit CoCo-Emissionen von Abanca (7,5 % Kupon), BBVA (5,875 % Kupon) und Bankia (6,375 % Kupon). Im Versicherungssektor begaben Groupama und Phoenix Tier 2-Anleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren (mit einem Kupon von 3,375 %) und 11 Jahren (4,375 % Kupon).

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (14/11/2018)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.

Performance B-EUR Gesamt Annualisierte

-3,30%

1,70%

-0,24%

1,32%

0,26%

1,21%

Seit Auflegung

27,35%

29,01%

1,54%

1,62%

Seit 01/01/2018 1 Jahr* 3 Jahre* 5 Jahre* Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (B-EUR)

Referenzindex

27,35%

29,01%

Annualisierte

Anteil (B-EUR)

Referenzindex

-3,30%

1,70%

-0,24%

1,32%

0,26%

1,21%

1,54%

1,62%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätTracking ErrorKorrelationskoeffizientInformation RatioSharpe Ratio
Anteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindex
1 Jahr*2,16%0,26%2,18%-0,03%-2,24%7,33%
3 Jahre*2,06%0,59%1,97%0,29%-0,75%2,83%
Maximale VerluststreckeAlphaBeta
Anteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindexAnteil B-EURReferenzindex
1 Jahr*-3,76%-0,06%-0,24%
3 Jahre*-3,76%-0,12%1,00%
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung1,73%
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung-2,13%
Anteil B-EUR
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 2,16% 2,06% 0,26% 0,59%
Tracking Error 2,18% 1,97%
Sharpe Ratio 7,33% 2,83%
Alpha -0,06% -0,12%
Korrelationskoeffizient -0,03% 0,29%
Information Ratio -2,24% -0,75%
Maximaler Monatsverlust -2,13%
Maximaler Monatszuwachs 1,73%
Maximale Verluststrecke -3,76% -3,76%
Beta -0,24% 1,00%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
07/01/1999
Auflegung (Part)
21/01/2003
Rechtsform
SICAV
Referenzindex
EURIBOR EUR 3M
250BP
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
EUR
Mindestanlage
1 Anteil
ISIN-Code
LU1082946556
Nettovermögen (Fonds)
156 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
CSSF
EU-Verordnung
UCITS
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (Luxembourg)
Delegierte Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Luxemburg
Maximale Verwaltungsgebühr
0,700 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
0,700 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich bis 12.30 Uhr auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages
Zeichnungsgebühr
1,00 % max
Performanceabhängige Gebühr
15,000 %

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.