Edmond de Rothschild

Willkommen in unserem Fund Center

Diese Website bietet umfassende Informationen über die Fondspalette der Unternehmensgruppe Edmond de Rothschild. Sie ermöglicht einen direkten Zugriff auf die wichtigsten Fondsdaten (Wertentwicklung, Nettoinventarwert, Fondsmerkmale) und auf die dazugehörigen rechtlichen Dokumente.

Bitte wählen Sie zuerst Ihr Land und anschließend Ihr Anlegerprofil aus:
Mobile Logo

EdR Fund Convexity Wandelanleihen

Wandelanleihen
Entwicklung des Nettoinventarwerts (12/12/2018)
108,89 EUR
Alina  EPIFANTSEVA–LU1160368194–
Alina EPIFANTSEVA
Ludovic DUFOUR–LU1160368194–
Ludovic DUFOUR
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
Anlagehorizont
> 3 Jahre
108,89 EUR
Entwicklung des Nettoinventarwerts (12/12/2018)
3
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
> 3 Jahre
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (12/12/2018)
108,89 EUR
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
> 3 Jahre
Alina EPIFANTSEVA  
Ludovic DUFOUR  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Das Anlageziel des Teilfonds besteht in der Optimierung des Risiko-Rendite-Verhältnisses über den empfohlenen Anlagezeitraum durch die Auswahl von Wandel- oder Umtauschanleihen, Unternehmensanleihen und Aktienoptionen in Höhe von mindestens 60 % seines Nettovermögens und durch die Diversifizierung seiner Renditequellen: zugrunde liegende Quellen, Sektor, Kupon, Emittent, Kurs. Dies geschieht über eine systematische Analyse der unterschiedlichen Engagements.

+ -

Kommentar 30/11/2018

Im November befanden sich die Märkte erneut im Zwiespalt zwischen den moderateren Fundamentaldaten der Unternehmen und geopolitischen Spannungen, die die globale Risikobereitschaft beeinträchtigten. Die verbleibenden Spannungen im Zusammenhang mit dem Handelskrieg, Italien und dem Brexit verhinderten eine kräftige Erholung der globalen Aktienmärkte (SX5E -0,69%, S&P +2,04%, Nikkei +1,96%) nach dem schrecklichen Oktober. Das Ergebnis der US-Zwischenwahlen fiel erwartungsgemäß aus, was die Anleger beruhigte. Beim Treffen zwischen dem chinesischen Staatspräsidenten Xi und Präsident Trump beim G20-Gipfel am Ende des Monats wurde eine gewisse Neigung zur Deeskalation der Spannungen deutlich. Es gibt jedoch immer noch einige dunkle Bereiche. Washington denkt angeblich über neue Zölle für Autoimporte nach. Ein solcher Schritt würde die Europäische Union vermutlich zu einer Reaktion zwingen. Die Brexit-Verhandlungen schritten weiter voran, und die EU-27-Staaten stimmten dem Brexit-Abkommen zu. Dennoch besteht nach wie vor erhebliche Unsicherheit, denn die Wahrscheinlichkeit, dass das britische Parlament im Dezember gegen das Abkommen stimmt, ist relativ hoch. Die Spannungen zwischen Rom und Brüssel bereiten jedoch ebenfalls Sorge, da die Europäische Kommission den italienischen Haushalt abgelehnt hat. Die Diskussionen gehen weiter und erscheinen konstruktiver (die Renditedifferenz zwischen 10-jährigen italienischen und deutschen Anleihen liegt jetzt unter 300 Basispunkten). Auf der gesamtwirtschaftlichen Ebene wurde die Wirtschaftsaktivität in den USA durch den Handelskrieg etwas beeinträchtigt. Die Industrieproduktion verlangsamte sich, doch der Verbrauchervertrauensindex war mit 135,7 Punkten im November immer noch ziemlich hoch. In Europa sind die Verbrauchervertrauensindizes rückläufig, und die Vorabschätzungen der Einkaufsmanagerindizes enttäuschten ebenfalls. Zuletzt fiel der Preis für Brent-Rohöl von USD 75 auf USD 60, da Ausnahmen vom Importverbot für iranisches Rohöl eingeräumt wurden. Doch bei einem Treffen des russischen Präsidenten Putin mit dem saudischen Kronprinzen am Rande des G20-Gipfels wurde eine Wiederaufnahme der Vereinbarung zur Senkung der Ölförderung erwähnt. Im November wurden 20 neue Transaktionen für rund 7 Mrd. USD an den Markt gebracht, wobei sich die Emissionstätigkeit in Japan und Europa etwas belebte. In Europa beteiligten wir uns an der neuen Transaktion des Wiederholungsemittenten Qiagen, einem Biowissenschaftsunternehmen. In den USA partizipierten wir an der Neuemission von DexCom, einem Medizingeräteunternehmen, das sich auf Systeme zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung spezialisiert. In Japan nutzten wir die Transaktion des Vertriebsunternehmens für Medizintechnik, Ship Healthcare Holdings. Wir stießen unsere Position in der Wandelanleihe von Vallourec vor der Bekanntgabe des Ergebnisses für das 3. Quartal ab, da sich beim jährlichen Cash Burn des Unternehmens keine Verbesserung abzeichnete und eine signifikante Ausweitung des Kreditspreads zu befürchten steht, die trotz der mehrfachen Abwärtskorrekturen der Gewinnprognose seit Jahresbeginn noch nicht eingetreten ist. In Japan stießen wir Werte mit niedrigem Delta wie Lixil und Ezaki Glico ab. Bei den meisten unserer Positionen stockten wir anteilig auf, indem wir in neue Zeichnungen investierten. Bei den Optionen kauften wir einen Put-Spread auf den S&P 500 bis März 2019, um unsere Verlustabsicherung geographisch zu diversifizieren.

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (12/12/2018)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.

Performance A-EUR Gesamt Annualisierte

-5,85%

-1,27%

0,47%

Seit Auflegung

8,89%

1,42%

Seit 01/01/2018 1 Jahr* 3 Jahre* 5 Jahre* Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (A-EUR)

Referenzindex

8,89%

Annualisierte

Anteil (A-EUR)

Referenzindex

-5,85%

-1,27%

0,47%

1,42%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätMaximale Verluststrecke
Anteil A-EURReferenzindexAnteil A-EURReferenzindex
1 Jahr*4,95%-7,59%
3 Jahre*3,71%-7,94%
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung3,13%
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung-3,37%
Anteil A-EUR
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 4,95% 3,71%
Tracking Error
Maximaler Monatsverlust -3,37%
Maximaler Monatszuwachs 3,13%
Maximale Verluststrecke -7,59% -7,94%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
27/11/2012
Auflegung (Part)
27/11/2012
Rechtsform
SICAV
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
EUR
Mindestanlage
1 Anteil
ISIN-Code
LU1160368194
Nettovermögen (Fonds)
114 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
CSSF
EU-Verordnung
UCITS
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (Luxembourg)
Delegierte Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Luxemburg
Maximale Verwaltungsgebühr
1,000 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
1,000 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich bis 12.30 Uhr auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages
Zeichnungsgebühr
1,00 % max
Performanceabhängige Gebühr
15,000 %

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.