Mobile Logo

EdR Fund Emerging Bonds Schwellenländeranleihen

Schwellenländeranleihen
Entwicklung des Nettoinventarwerts (18/10/2017)
100,15 GBP
Jean-Jacques  DURAND–LU1426147234–
Jean-Jacques DURAND
Romain BORDENAVE–LU1426147234–
Romain BORDENAVE
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
Anlagehorizont
> 3 Jahre
100,15 GBP
Entwicklung des Nettoinventarwerts (18/10/2017)
5
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
> 3 Jahre
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (18/10/2017)
100,15 GBP
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
> 3 Jahre
Jean-Jacques DURAND  
Romain BORDENAVE  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Das Anlageziel besteht in der Outperformance der Benchmark durch eine diskretionäre Verwaltung auf allen Rentenmärkten von Schwellenländern.

+ -

Kommentar 29/09/2017

Im September waren die meisten Anleger aus dem Urlaub zurück und der Markt wurde mit Neuemissionen überschüttet, sodass ihre Anzahl seit Jahresbeginn auf ein Rekordhoch stieg. Mit Emissionen von Unternehmensanleihen aus Schwellenländern in Höhe von 78 Mrd. USD brach das monatliche Volumen alle Rekorde seit 2004. Dieses Angebot wurde vom Markt aufgenommen, da Schwellenmarkt-Schuldtitelfonds immer noch Mittelzuflüsse verzeichnen. Die Dynamik und das Marktgleichgewicht scheinen mit Beginn des Herbsts jedoch anfälliger zu werden. Die neuesten Entwicklungen bei den US-Zinsen sind dabei nicht gerade hilfreich. Als die Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen um mehr als 20 Bp. stiegen, wirkte sich dies deutlich auf die Kernzinsen aus; die zugrunde liegende Stärke der US-Wirtschaft und die erwartete Normalisierung der Geldpolitik der Fed rückten in einem Umfeld umfangreicher Positionierungen wieder in den Vordergrund. Jedoch wirkten sich weder die neuesten Raketentests Nordkoreas noch das kurdische Unabhängigkeitsreferendum wesentlich auf unsere Märkte aus. Schuldtitel aus Schwellenländern in harter Währung waren mit -0,01 % im Monatsverlauf (EMBI Global Index) im Grunde genommen flach und Anleihen in Landeswährung fielen um -0,34 % (GBI-EM Index). Unser Fonds EdR Emerging Bond stieg um +0,40 % (I-Anteile in USD). Trotz einiger negativer Beiträge unseres Engagements in der Ukraine erwiesen sich unsere Absicherungen auf US-Staatsanleihen sowie einige idiosynkratische Positionen wie unsere argentinischen BIP-gebundenen Wertpapiere als positiv und ermöglichten einen Anstieg von fast 7%.Venezolanische Schuldtitel verzeichneten einen leichten Anstieg, da die Bestätigungen einiger Kuponzahlungen und ein Anstieg des Ölpreises um 10 % gerade ausreichten, um die Anleger im Vorfeld der umfangreichen Zahlungen, die zwischen Ende Oktober und Anfang November fällig sind, zu beruhigen. Die fälligen Zahlungen in Höhe von 3,5 Mrd. USD, die hauptsächlich von der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA zahlbar sind, stellen eine stolze Summe dar, dürften jedoch trotzdem erreichbar sein. Wenn hier ein Ausfall vermieden werden kann, würde das Land etwas Zeit gewinnen, da für 2018 weniger Rückzahlungen anstehen. Indes dauern die Gespräche mit Russland über verschiedene Finanzierungen immer noch an. Die Verhandlungen mit der Opposition, die in der Dominikanischen Republik geführt werden, wurden vorerst ausgesetzt, da einige Voraussetzungen nicht erfüllt waren.Die Mittelzuflüsse in Schwellenmarkt-Schuldtitelfonds haben bereits die Marke von 50 Mrd. USD überschritten, sodass sie schon jetzt über dem Betrag für sämtliche bisherigen Gesamtjahre liegen. Unsere sehr vorsichtige Positionierung hat sich nicht geändert, und sollten wir doch Änderungen vornehmen, dann würden wir höchstens einige der stärker Mainstream-orientierten Engagements, die wir noch haben reduzieren.

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (18/10/2017)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.


Performance LD-GBP Gesamt Annualisierte
Seit 01/01/2017

0,55%

8,19%

0,55%

8,19%

1 Jahr

0,77%

4,22%

0,77%

4,22%

Seit Auflegung

3,72%

2,92%

3,18%

2,50%

Seit 01/01/2017 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (LD-GBP)

Referenzindex

0,55%

8,19%

0,77%

4,22%

3,72%

2,92%

Annualisierte

Anteil (LD-GBP)

Referenzindex

0,77%

4,22%

3,18%

2,50%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätTracking ErrorKorrelationskoeffizientInformation RatioSharpe Ratio
Anteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindex
1 Jahr*7,75%4,96%7,12%0,45%-0,38%0,47%
3 Jahre*
Maximale VerluststreckeAlphaBeta
Anteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindexAnteil LD-GBPReferenzindex
1 Jahr*-9,54%-0,03%0,70%
3 Jahre*
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung
Anteil LD-GBP
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 7,75% 4,96%
Tracking Error 7,12%
Sharpe Ratio 0,47%
Alpha -0,03%
Korrelationskoeffizient 0,45%
Information Ratio -0,38%
Maximale Verluststrecke -9,54%
Beta 0,70%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
29/04/1998
Auflegung (Part)
18/08/2016
Rechtsform
SICAV
Referenzindex
JP Morgan EMBI Global (USD)
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
GBP
Mindestanlage
500000.00 GBP
ISIN-Code
LU1426147234
Nettovermögen (Fonds)
496 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
CSSF
EU-Verordnung
UCITS
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (Luxembourg)
Delegierte Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Luxemburg
Maximale Verwaltungsgebühr
0,700 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
0,700 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich bis 12.30 Uhr auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages
Zeichnungsgebühr
1,00 % max

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.