Edmond de Rothschild

Willkommen in unserem Fund Center

Diese Website bietet umfassende Informationen über die Fondspalette der Unternehmensgruppe Edmond de Rothschild. Sie ermöglicht einen direkten Zugriff auf die wichtigsten Fondsdaten (Wertentwicklung, Nettoinventarwert, Fondsmerkmale) und auf die dazugehörigen rechtlichen Dokumente.

Bitte wählen Sie zuerst Ihr Land und anschließend Ihr Anlegerprofil aus:
Mobile Logo

EdR Fund Income Europe Ertragsstrategien

Ertragsstrategien
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/02/2018)
124,66 EUR
Pierre  NEBOUT–LU0992632371–
Pierre NEBOUT
Julien deSAUSSURE–LU0992632371–
Julien deSAUSSURE
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
Anlagehorizont
> 5 Jahre
124,66 EUR
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/02/2018)
3
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
> 5 Jahre
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/02/2018)
124,66 EUR
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
> 5 Jahre
Pierre NEBOUT  
Julien deSAUSSURE  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Der Fonds hat zum Ziel, mittel- oder langfristig eine Ausschüttung von regelmäßigen Erträgen und eine Wertsteigerung des Kapitals sicherzustellen, indem er in Unternehmensanleihen und europäische Aktien investiert. Er bevorzugt einen „Bottom up“-Ansatz auf der Grundlage einer fundamentaldaten- und überzeugungsbasierten Verwaltung. Mindestens 50 % des Fondsvermögens sind in Anleihen von europäischen Unternehmen investiert, ohne Beschränkungen hinsichtlich des Ratings oder der Größe. Der Anteil der Aktien beträgt zwischen 0 und 50 % des Vermögens.

+ -

Kommentar 31/01/2018

Der Januar war vor dem Hintergrund eines weiterhin anhaltenden und synchronen dynamischen Wachstums der Weltwirtschaft von einem klaren Aufwärtstrend der europäischen Aktienindizes gekennzeichnet. Hierzu kam die Steuerreform in den USA, die den dortigen Zyklus verlängern wird. Trotz dieses positiven Hintergrundes bestehen zwei Faktoren, die Fragen aufwerfen und den Markttrend etwas belasten: Dies sind einerseits der Anstieg der Verzinsungen der Staatsanleihen (der Zinssatz der 10-jährigen amerikanischen Staatsanleihen ist von 2,4 % zum Jahresende 2017 auf 2,7 % zum Ende des Monats gestiegen, und die Verzinsung der Bundesanleihen von 0,4 % auf fast 0,7 %), und andererseits die Schwäche des Dollars. Der weitere Anstieg der Verzinsungen der Staatsanleihen auf beiden Seiten des Atlantiks lässt sich zwar durch eine Verbesserung der Wachstumsaussichten gepaart mit Anzeichen für ein Wiederaufleben der Inflation erklären, der Rückgang des Dollars wirft jedoch mehr Fragen auf in Bezug auf die Ursachen, die Folgen (der relative Anstieg des Euros dämpft zum Teil das Ertragswachstum der europäischen Unternehmen) und mögliche Abhilfemaßnahmen. Bei den Sektoren spiegelt das überdurchschnittliche Abschneiden der Finanzwerte und der zyklischen Titel diesen reflationären Trend wider. Die Fusions- und Übernahmeaktivität und allgemein die Umstrukturierungen von Unternehmen halten an. Vor diesem Hintergrund sind wir in Bezug auf den Verlauf des Zyklus weiterhin positiv eingestellt, wir sind kurzfristig jedoch vorsichtig. Im Aktienbereich rechtfertigt dies ein Engagement von 14 % nach Absicherungen sowie einige Aufstockungen einzelner Positionen im Laufe des Monats. Im Rentenbereich haben die nachrangigen Finanzwerte die Performance des Portfolios seit Jahresbeginn unterstützt. Bei den Finanzwerten haben wir die nachrangigen Schuldtitel aufgestockt, indem wir uns an den Primäremissionen von Belfius (AT1), Raiffeisen (AT1) und Crédit Agricole Assurance (T2) beteiligten. Im europäischen Hochzinsbereich haben wir die Kreditkomponente von Selecta genutzt und in die Emission einer variabel verzinslichen Anleihe investiert, die vor dem derzeitigen Hintergrund besonders interessant ist, und wir haben unsere Beteiligung an der jüngsten Emission von Céramtec erhöht. Wir haben die Deckung bei den deutschen Zinssätzen beibehalten, was eine Reduzierung der Sensitivität des Portfolios insgesamt ermöglichte. Letztere leistete einen positiven Beitrag zur Fondsperformance.

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (21/02/2018)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.

Performance IA-EUR Gesamt Annualisierte
Seit 01/01/2018

-0,76%

-0,76%

1 Jahr

5,06%

5,06%

3 Jahre

12,54%

4,01%

Seit Auflegung

24,66%

5,46%

Seit 01/01/2018 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (IA-EUR)

Referenzindex

-0,76%

5,06%

12,54%

24,66%

Annualisierte

Anteil (IA-EUR)

Referenzindex

5,06%

4,01%

5,46%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätMaximale Verluststrecke
Anteil IA-EURReferenzindexAnteil IA-EURReferenzindex
1 Jahr*3,08%-1,49%
3 Jahre*5,43%-9,35%
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung7,80%
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung-4,96%
Anteil IA-EUR
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 3,08% 5,43%
Tracking Error
Maximaler Monatsverlust -4,96%
Maximaler Monatszuwachs 7,80%
Maximale Verluststrecke -1,49% -9,35%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
31/12/2013
Auflegung (Part)
31/12/2013
Rechtsform
SICAV
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
EUR
Mindestanlage
500000.00 EUR
ISIN-Code
LU0992632371
Nettovermögen (Fonds)
299 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
CSSF
EU-Verordnung
UCITS
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (Luxembourg)
Delegierte Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Luxemburg
Maximale Verwaltungsgebühr
0,650 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
0,650 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich bis 12.30 Uhr auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.