Mobile Logo

EdR Fund Income Europe Ertragsstrategien

Ertragsstrategien
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/07/2017)
112,01 EUR
Pierre  NEBOUT–LU1276000152–
Pierre NEBOUT
Julien deSAUSSURE–LU1276000152–
Julien deSAUSSURE
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
Anlagehorizont
> 5 Jahre
112,01 EUR
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/07/2017)
3
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
> 5 Jahre
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (21/07/2017)
112,01 EUR
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
> 5 Jahre
Pierre NEBOUT  
Julien deSAUSSURE  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Der Fonds hat zum Ziel, mittel- oder langfristig eine Ausschüttung von regelmäßigen Erträgen und eine Wertsteigerung des Kapitals sicherzustellen, indem er in Unternehmensanleihen und europäische Aktien investiert. Er bevorzugt einen „Bottom up“-Ansatz auf der Grundlage einer fundamentaldaten- und überzeugungsbasierten Verwaltung. Mindestens 50 % des Fondsvermögens sind in Anleihen von europäischen Unternehmen investiert, ohne Beschränkungen hinsichtlich des Ratings oder der Größe. Der Anteil der Aktien beträgt zwischen 0 und 50 % des Vermögens.

+ -

Kommentar 30/06/2017

Die europäischen Aktienmärkte zeigten im Juni eine negative Tendenz, die von einer erneuten Zunahme der Volatilität geprägt war. Die Unsicherheitszonen konzentrierten sich ausnahmsweise auf Faktoren außerhalb der Eurozone: Rückgang des Ölpreises, deutlicher Einbruch der Technologiewerte in den Vereinigten Staaten, Verlust der absoluten Mehrheit für Theresa May bei den britischen Wahlen. Doch die Aktienmärkte bleiben vor allem sensibel für die Entwicklung der Zinssätze. Zwar ist der Zyklus des Ausstiegs aus der entgegenkommenden Geldpolitik und der Anhebung der Zinsen in den Vereinigten Staaten gut in Gang gekommen, doch bleibt die Entwicklung der Geldpolitik in der Eurozone unsicherer, da die EZB ihr Wachstumsszenario nach oben korrigiert, die Inflationsaussichten hingegen nach unten korrigiert hat. Schon die Erwähnung eines möglichen „Tapering“ (einer Verringerung des Programms zum Ankauf von Anleihen) durch Mario Draghi, dessen Aussagen am darauffolgenden Tag von der EZB differenziert wurden, und höhere Inflationszahlen als erwartet in Deutschland waren ausreichend, um die europäischen Zinssätze am Monatsende steigen zu lassen und den Euro auf seinen höchsten Stand seit einem Jahr im Vergleich zum Dollar zu katapultieren. In Anbetracht dieses Umfelds geldpolitischer Unsicherheit scheint der Wirtschaftsaufschwung in der Eurozone gut in Gang gekommen zu sein, und die Indikatoren sind weiterhin gut ausgerichtet (insbesondere in Frankreich, wo das Geschäftsklima ein Rekordniveau seit November 2011 erreicht). Und schließlich sinkt der Risikoaufschlag des Bankensektors weiter unter dem Einfluss eines schwindenden regulatorischen Risikos, der Aussicht auf Zinsanhebungen und der Rettung der Bank Banco Popular in Spanien sowie der Banken Veneto und Vicenza in Italien, die sich am Rande des Bankrotts befanden, durch Intesa Sanpaolo. In diesem Umfeld wurde bei der Aktienkomponente die Position in Eutelsat abgestoßen. Im Bereich der Schuldtitel haben wir das Engagement in Finanztiteln durch AT1-Positionen in KBC, ABN, Erste Bank, UBS und Danske Bank sowie durch die Erstzeichnung einer Tier-2-Anleihe von XL Group ausgebaut und diversifiziert. Im High-Yield-Bereich haben wir an den Primäremissionen Ardagh 2027, UPC 2029, Superior Industries 2025, Italo 2023, Intrum Justitia 2024 und Banijay 2022 teilgenommen. Wir haben die Laufzeit unserer Position in CEMEX verlängert, indem wir von der Anleihe bis 2022 zu jener bis 2024 wechselten. Und schließlich stockten wir die Position in Bombardier 2021 auf.

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (21/07/2017)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.


Performance C-EUR Gesamt Annualisierte
Seit 01/01/2017

4,15%

4,15%

1 Jahr

7,14%

7,14%

Seit Auflegung

12,01%

7,98%

Seit 01/01/2017 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (C-EUR)

Referenzindex

4,15%

7,14%

12,01%

Annualisierte

Anteil (C-EUR)

Referenzindex

7,14%

7,98%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätMaximale Verluststrecke
Anteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindex
1 Jahr*3,79%-2,38%
3 Jahre*
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung7,79%
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung-3,59%
Anteil C-EUR
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 3,79%
Tracking Error
Maximaler Monatsverlust -3,59%
Maximaler Monatszuwachs 7,79%
Maximale Verluststrecke -2,38%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
31/12/2013
Auflegung (Part)
29/01/2016
Rechtsform
SICAV
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
EUR
Mindestanlage
1 Anteil
ISIN-Code
LU1276000152
Nettovermögen (Fonds)
171 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
CSSF
EU-Verordnung
UCITS
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (Luxembourg)
Delegierte Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Luxemburg
Maximale verwaltungskosten
0,750 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
0,750 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich bis 12.30 Uhr auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages
Zeichnungsgebühr
2,00 % max

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.