Mobile Logo

MILLESIMA 2024 Unternehmensanleihen

Unternehmensanleihen
Entwicklung des Nettoinventarwerts (19/10/2017)
1.197,71 EUR
Raphaël  CHEMLA–FR0011252360–
Raphaël CHEMLA
Julie GUALINO-DALY–FR0011252360–
Julie GUALINO-DALY
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Risiko- und Ertragsprofil (1)
1234567
1.197,71 EUR
Entwicklung des Nettoinventarwerts (19/10/2017)
3
1234567
Risiko- und Ertragsprofil
Anlagehorizont
Entwicklung des Nettoinventarwerts (19/10/2017)
1.197,71 EUR
Risiko- und Ertragsprofil
1234567
Anlagehorizont
Raphaël CHEMLA  
Julie GUALINO-DALY  
Das Fondsmanagement, das in diesem Dokument gezeigt wird, kann sich im Laufe des Lebenszyklus des Produkts ändern.
Kontakt

Anlageziel

Über den empfohlenen Anlagehorizont verfolgt der OGAW das Ziel einer jährlichen Wertentwicklung, die über der Wertentwicklung einer französischen Staatsanleihe mit einer Laufzeit bis Oktober 2018 liegt. Hierzu werden Möglichkeiten genutzt, die sich aktuell durch Schuldverschreibungen bieten, die im Wesentlichen auf Euro lauten und von Industrie- und Finanzunternehmen ausgegeben werden.

+ -

Kommentar 29/09/2017

Im September schwächten sich auf Euro lautende hoch bewertete Anleihen etwas ab. Dies war auf steigende Renditen der Benchmark-Anleihen zurückzuführen, da die Rendite auf 10-jährige Bundesanleihen im Monatsverlauf um 10 Bp. von 0,35 auf 0,45 stieg. Die EZB äußerte sich bei ihrer Sitzung am 7. September nicht zu der Zukunft ihres Programm zur quantitativen Lockerung, aber der Markt rechnet mit einer Klarstellung bei der nächsten Sitzung Ende Oktober. Die Inflationsrate der Eurozone fiel im September mit einer Verbraucherpreisindex-Inflation von 1,5 % und einer Kerninflation von 1,1 % etwas niedriger als erwartet aus. Die Werte für das Verbrauchervertrauen waren jedoch stark. Der Anstieg der Renditen auf Bundesanleihen hing hauptsächlich mit dem weltweiten Anstieg der Renditen aufgrund der etwas restriktiven Fed-Sitzung zusammen, bei der die US-Notenbank ihre Zinsprognose für Dezember und 2018 ungeachtet der niedrigen Inflationsrate bestätigte und den Beginn des Prozesses der Normalisierung ihrer Bilanz ankündigte. Außerdem wurden Einzelheiten der Pläne der Regierung zur Steuerreform bekannt, und die Anleger halten die Umsetzung einer Steuerreform nun für wahrscheinlicher. Auf Euro lautende Investment-Grade-Spreads gingen im Laufe des Monats zurück, da alle Indexsektoren zumindest eine leichte Verengung verzeichneten. Dadurch konnte der Markt für Investment-Grade-Unternehmensanleihen in diesem relativ schwierigen Monat für hoch bewertete Anleihen die Staatsanleihen-Benchmarks schlagen. Die Spreads europäischer High-Yield-Anleihen setzten ihre langsame Verengung im September fort, nachdem sie sich im August kurzfristig ausgeweitet hatten. Das makroökonomische Umfeld war günstig, da sich die Zentralbanksitzungen sowie der starke wirtschaftliche Hintergrund (überraschend starke PMIs) und die geringe Volatilität durch geopolitische Risiken positiv auswirkten. Während die EZB die Bedingungen ihres Programm zur quantitativen Lockerung unverändert ließ, kündigte die US-Notenbank eine Verringerung ihrer Bilanz ab Oktober an. Der europäische High-Yield-Markt erzielte im September eine Gesamtrendite von 0,5 %. Zu den stärksten Sektoren im September zählten Metalle und Bergbau (1,22 %) und Baustoffe (0,99 %), während die schwächsten Sektoren Luft- und Raumfahrt & Verteidigung (-0,42 %) und Lebensmittel und Getränke (-0,35 %) waren. Die beste Performance erzielten nach wie vor CCC-Anleihen und längerfristige Anleihen. Der XOver S27 Index steht bei 214 Bp. (eine Verengung um -20 Bp. im Laufe des Monats), während sich die Anleihespreads im Berichtsmonat um 15 Bp. auf 270 Bp. verengten.In puncto Primärmarktaktivität war es ein sehr reger Monat. Der Monat schloss bei fast 8 Mrd. EUR und war damit der zweitbeste Monat des Jahres. Der Gesamtbetrag für 2017 stieg damit auf fast 51 Mrd. EUR, was deutlich über den 42,8 Mrd. EUR liegt, die wir letztes Jahr zu demselben Zeitpunkt verzeichneten. Was die Ergebnisse betrifft, ist die Entwicklung ermutigend und bestätigt unsere positive Einschätzung des makroökonomischen Umfelds. Im Einzelhandel entsprachen die Ergebnisse von But (B2/B+) den Erwartungen, während Hema starke Ergebnisse erzielte (B3/B-), die sich weiter erholten, und einen Umsatzanstieg von 3,3 % auswies. Hema bestätigte auch, dass Lion Capital den Verkauf ihrer Beteiligung in Betracht zog. CMA-CGM (B1/ B pos) vermeldete einen starken Umsatzanstieg von 57 % zum Vorjahr und ein Wachstum von 58 % des Kern-EBITDA im Vergleich zum ersten Quartal. Negativ war, dass der Kreditspread von Bombardier (B2/B-) sich ausweitete, nachdem das US-Handelsministerium hohe Zölle für Flugzeuge der C-Serie verhängte, nachdem sich Boeing über staatliche Subventionen beschwert hatte. Was die Fusionen und Übernahmen betrifft, steht OHL (Caa1) unter Druck, seine hohe Verschuldung von 2,9 Mrd. EUR (gegenüber seiner Marktkapitalisierung von 1 Mrd. EUR) zu reduzieren, und soll angeblich eine Beteiligung von 51 % veräußern oder an China State Construction Engineering (CSCE), das größte Bauunternehmen Chinas, verkauft werden.

+ -

Entwicklung des Nettoinventarwerts

Wertentwicklung (19/10/2017)
Avertissement
Sie sind im Begriff, verschlüsselte historische Daten eines Portfolios herunterzuladen. Bitte beachten Sie, dass die frühere Wertentwicklung keinen Rückschluss auf die zukünftige Wertentwicklung zulässt. Sie kann insbesondere durch die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden.


Performance C-EUR Gesamt Annualisierte
Seit 01/01/2017

-0,04%

-0,58%

-0,04%

-0,58%

1 Jahr

0,05%

-0,57%

0,05%

-0,57%

3 Jahre

3,91%

1,32%

1,28%

0,44%

5 Jahre

15,58%

7,91%

2,94%

1,53%

Seit Auflegung

19,77%

10,20%

3,41%

1,82%

Seit 01/01/2017 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre Seit Auflegung
Gesamt

Anteil (C-EUR)

Referenzindex

-0,04%

-0,58%

0,05%

-0,57%

3,91%

1,32%

15,58%

7,91%

19,77%

10,20%

Annualisierte

Anteil (C-EUR)

Referenzindex

0,05%

-0,57%

1,28%

0,44%

2,94%

1,53%

3,41%

1,82%

*rollierende Zeiträume

Jahresperformance



Statistiken

VolatilitätTracking ErrorKorrelationskoeffizientInformation RatioSharpe Ratio
Anteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindex
1 Jahr*0,49%0,36%0,53%0,26%1,56%-0,74%
3 Jahre*2,11%0,70%2,13%0,14%0,33%0,85%
Maximale VerluststreckeAlphaBeta
Anteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindexAnteil C-EURReferenzindex
1 Jahr*-0,44%0,01%0,35%
3 Jahre*-3,14%0,08%0,41%
Maximaler Monatszuwachs Seit Auflegung1,70%
Maximaler Monatsverlust Seit Auflegung-2,17%
Anteil C-EUR
Referenzindex
1 Jahr* 3 Jahre* 1 Jahr* 3 Jahre*
Volatilität 0,49% 2,11% 0,36% 0,70%
Tracking Error 0,53% 2,13%
Sharpe Ratio -0,74% 0,85%
Alpha 0,01% 0,08%
Korrelationskoeffizient 0,26% 0,14%
Information Ratio 1,56% 0,33%
Maximaler Monatsverlust -2,17%
Maximaler Monatszuwachs 1,70%
Maximale Verluststrecke -0,44% -3,14%
Beta 0,35% 0,41%

Fondsdetails

Auflegung (Fonds)
01/06/2012
Auflegung (Part)
01/06/2012
Rechtsform
FCP
Referenzindex
Used for the non benchmarked funds (SAAM and TAA)
Referenzwährung (Fonds)
EUR
Währung (Anteil)
EUR
Mindestanlage
1 Anteil
ISIN-Code
FR0011252360
Nettovermögen (Fonds)
27 M (EUR)
Aufsichtsbehörde
AMF
Verwaltungsgesellschaft
Edmond de Rothschild Asset Management (France)
Domizilland
Frankreich
Maximale Verwaltungsgebühr
0,850 %
Aktuelle Verwaltungsgebühr
0,850 %
Zeichnungs- und Rücknahmebedingungen
Täglich vor 11.00 Uhr MEZ auf Basis des Nettoinventarwerts des Tages
Zeichnungsgebühr
4,00 % max
Rücknahmegebühr
1,00 % max

Dokumentation

Alle auswählen

(1) Der synthetische Risiko- und Ertragsindikator werden auf einer Skala von 1 bis 7 dargestellt. Dieses Bewertungssystem basiert auf den mittleren Schwankungen des NIW im Laufe der vergangenen fünf Jahre, d. h. der Amplitudenänderung des gesamten Portfolios in Hausse- und Baisse-Phasen. Wenn der NIW jünger als fünf Jahre ist, ergibt sich das Rating aus anderen vorgeschriebenen Berechnungen. Die historischen Daten, die beispielsweise zur Berechnung des synthetischen Index verwendet werden, können keinen zuverlässigen Indikator für das zukünftige Risikoprofil darstellen. Die aktuelle Kategorie ist weder eine Garantie noch ein Ziel. Kategorie 1 stellt keine risikolose Investition dar.